· 

Kurzurlaub in Bozen - Südtirol

Zwischen Alpen und Adria liegt das wunderschöne Südtirol. Ideal für einen Kurztrip aus München. Man hat die Berge zum Wandern und trotzdem das südländische Flair, das gute Wetter und die beste Pizza. Wenn man auch noch auf ein bischen Stadtleben nicht verzichten will, ist Bozen der ideale Ort für einen Kurzurlaub. Wir hatten eine Ferienwohnung mitten in der Stadt, so dass man abends nach einem Gläschen Wein auch nicht mehr mit dem Auto fahren musste. Besonders jetzt, als noch nicht so viele Touristen da waren, konnte man entspannt durch die Altstadt mit den engen Gässchen und alten Klostern schlendern und auf dem Waltherplatz (der Hauptplatz Bozens) einen Cappuccino genießen.

Ein Muß bei einem Bozentrip ist natürlich der Ritten. Der Hausberg Bozens, der früher die Sommerfrische der High Society Bozens in den Sommermonaten war, erreicht man am besten mit der Seilbahn. Man kann dann mit einer historischen Zahnradbahn weiter nach Klobenstein und dann zu Fuß zurück nach Oberbozen. Eine schöne einfache Wanderung mit wunderschönen Ausblick. Zurück am Einstieg der Seilbahn kann man, auf der Terasse des Hotel Gloriette einen Aperol Spritz genießen, bevor man mit der Gondel ins Tal fährt.

Ebenfalls eine schöne Wanderung ist der Weg auf der Oswaldpromenade, die direkt von der Talferpromenade weitergeht. Man geht entlang der Weinberge und hat immer einen schönen Ausblick auf Bozen.

Wer italienische und tiroler Küche mag ist in Bozen genau richtig. Die Mischung aus Pizza, Pasta und Ködel ist hier einmalig. Wer abends einen Aperol oder Wein genießen will, ist bei den Fischbänken genau richtig und es gibt die beste Bruschetta der Stadt dazu. Die besten Nudeln gabs bei den Paulaner  Stuben und die beste Pizza im Al Torchio (Torgglhaus).

 

Also nicht nur im Herbst, sondern auch im Frühjahr ist Bozen eine Reise wert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0