Ein neues Jahr, ein neuer Blogpost - 2020

Das Jahr 2020 ist ruhig gestartet. Der Januar war zum erholen da und München war im Erholungszustand von den vielen Events im Dezember. Aber als der Januar vorbei war freute man sich wieder auf die ersten Eröffnungen und Ausstellungen die auch nicht lange auf sich warten ließen.

Immer wieder schön ist der Besuch des Maison Valmont in der Maximilianstraße. Dieses Mal wurde eine neue Parfümserie vorgestellt. Beim durchprobieren der riesigen Auswahl an Düften, konnte man sich nicht für einen Lieblingsduft entscheiden, da alle in ihrer Verschiedenheit wunderbar dufteten. Im Untergeschoß wurden wir noch durch die neue Ausstellung "White Mirror" von Didier Guillon geführt, die er für die Biennale in Venedig erschuf.

Bei der Galerie Immagis war die Fotografin Iris Brosch zu Gast, mit ihren außergewöhnlichen Fotografien. Sie entstanden indem sie die Models erst anmalte, fotografierte und danach das Bild noch nachträglich bemalte und veränderte. Eine außergewöhnliche Ausstellung.

Ein neues Talk-Format, initiiert von Christian Wackert und Juliane Taudt, fand in der Galerie Lazy statt. Eingeladen waren als Talkgäste Alexa Bondi de Antoni Redaktionsleiterin der Vogue und der Autor und Modejournalist Fabian Hart. Das Thema war mehr Diversität und mehr Meinung in den Medien, weg von der konformen Darstellung von Mann und Frau und hin zu mehr Vielfalt.

In der Galerie Kronsbein wurde die erste Ausstellung, nach der Übernahme der Galerie von Sarah Kronsbein, eröffnet. Der britische Künstler Russell Young, der sich per Videobotschaft an die Vernissagebesucher wendete, erklärte die Hintergründe der Ausstellung "Heroes + Heroines". Die großformatigen Fotografien von Hollywoodlegenden wurden mit einem speziellen Druckverfahren mit Diamantenstaub bedruckt, und funkelten deshalb im Licht besonders.

Es gibt ja nicht mehr viele Kinopremieren in München, da die meisten ja in Berlin stattfinden. Deshalb freute ich mich das Simon Verhoevens neuer Film "Nightlife" auch in München stattfand. Nach der lustigen Filmvorführung und Vorstellung des gesamten Filmteams wurde im Blitzclub bei der Aftershowparty weitergefeiert. Es wurde eine lange Nacht, da nicht nur die Cocktails lecker waren, sondern auch die gute Musik einem nicht zum Verlassen der Tanzfläche animierte.

Sie arbeiten schon seit einiger Zeit darin, aber jetzt wurde das Glossstudio offiziell mit einer tollen Openingparty eröffnet. Die Make-up-Artistin Anna Franziska Müller und die Photografin Maria Strehl gründeten das Glossstudio, welches man als Photo- und Eventlocation mieten kann und von wo sie auch als Beauty-Businesscoach und Berater tätig sind. Es hat mich gefreut bei ihrer Eröffnung dabei zu sein.

Die Eröffnung 2020 im Haus der Kunst war Eröffnung, Konzert und Party zugleich. Neben den neuen Ausstellungen konnte man im Westflügel trinken, tanzen und ein Konzert hören.

https://www.ilse-d-mittermeier.de/photographie/

Zum Schluss noch ein paar Fotoimpressionen von mir, die ihr auch auf meiner Kunstseite  anschauen könnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0