Was man donnerstags in München so macht ?..... im Frühsommer 2019

Ich muss zugeben, die Events bei denen ich war, waren nicht immer Donnerstags, aber zu 90 Prozent. Das erste Event war Donnerstag, und zwar wieder mal eine tolle Ausstellung in der Galerie Kronsbein. Dieses Mal war es der Bananensprayer Thomas Baumgärtel, der durch seine Übermalung von Kunstwerken mit Bananen auf politische Mißstände aufmerksam macht.

Ein Frühjahrspressday stand auch noch an, uns zwar von LohrnehmerPR, die zu einem Bloggerfrühstück einluden. Es war wieder mal schön nette Bekannte wiederzusehen und gemeinsam die neuesten Kollektionen zu bestaunen.

Die neue Agentur Lazy von Simon Lohmeyer und Laura Schwarz musste eingeweiht werden, und zwar mit einem tollen Umweltprojekt. Eine Ausstellung von North Sails (eine Modefirma die sich die Rettung der Meere groß auf die Fahne geschrieben hat, und auch viele Produkte anbietet, die aus recyceltem Plastik entstanden sind) und dem National Geographic Fotografen York Hovest, der demnächst mit zwei Freunden in einem Ruderboot den Atlantischen Ozean überqueren will, um auf die Verschmutzung der Ozeane aufmerksam zu machen.

Es war eine schöne Idee eine tolle Party zu veranstalten um Spass zu haben und gleichzeitig auch auf den Umweltschutz hinzuweisen.

Gleich zwei Events an einem Donnerstag ! Erst war ich im wunderschönen Maison Valmont, ein Ort wo Beauty und Kunst zusammengebracht werden. Es war ein toller Abend, an dem ich die wunderbaren Augenpads von Maison Valmont ausprobieren durfte, lernen einen Blumenstrauß zu binden und die wunderbare Conny Doll kennenlernen durfte. Zusammen sind wir danach noch zur Ausstellung von Chris Heads im Hearthouse gegangen, wo wir die Photokunst des amerikanischen Künstlers bewunderten.

Immer wieder beeindruckend welch große Fotokünstler in der Galerie Immagis ihre Fotokunst ausstellen. Dieses Mal war es der  Fotograf David Drebin der wunderbare, teilweise surreale, Fotokompositionen vor allem von Frauen fotografiert.

Über den Dächern von München im MH5 fand die Party "Ich bin wach" statt. Bei schönstem Wetter konnte man fast bis zu den Alpen schauen und die Skyline sowie das neue Riesenrad von München bestaunen. Besonders süß fand ich die Schafe, die auf dem Dach leben und sich von den Menschen bestaunen lassen.

Die Galerie Stefan Vogtd zog um in den Hofgarten und zur Eröffnung gab es eine tolle Ausstellung von Mats Bergquist und McCollin Bryan, von dessen Designtische ich begeistert war.

Im Oberpollinger fand die der 1jährige Geburtstag von Parfum Christian Dior statt. Neben den tollen Düften, die man alle probieren konnte, fand ich auch noch Zeit mich mit Jeanette Graf und John Jürgens auszutauschen und den tollen Abend zu genießen.

Endlich habe ich es geschafft ins neue Hotel Andaz am Schwabinger Tor zu gehen. Anlässlich der Party "The Loo" bei der ich war, schaute ich mir das Hotel an. Auf der Dachterasse  ist die Bar M'Uniqo von der man den besten Blick über den Dächern von München hat. Ein Highlight ist der Sonnenuntergang den man bei einem 360Grad Blick genießen kann, sowie die wunderschön designten Toiletten.

Follow

Kommentar schreiben

Kommentare: 0