Paris - zwischen Fashion Week und Sightseeing

Paris - es ist schon ziemlich lange her das ich hier zu Besuch war, deshalb freute ich mich um so mehr diese tolle Stadt wieder zu besuchen. Man ist zwar mit dem Flugzeug in einer guten Stunde da, doch vom Flughafen in die Stadt dauert es es nochmal eine kleine Ewigkeit.

In der Stadt angekommen war ich begeistert von den vielen wunderschönen alten Gebäuden, die einem das Gefühl geben in einer anderen Epoche zu sein.

Da in Paris gerade die Fashion Week war, konnte ich das Sightseeing mit der Besuch der Fashion Week kombinieren. Da die Zeit sehr knapp war, war ich nur auf 2 Shows. Eine war im Shangri-La Hotel, das ein Luxushotel der Belle Epoque war und dem Neffen Napoleons Bonaparte gehörte. Die wunderschöne Räume des Hotels boten einen tollen Rahmen für die Modenschau verschiedener Designer.

Die zweite Show war im Palais Bronigniart, die Show von der Designerin Liselore Frowijn. Eine Kollektion inspiriert von Mexiko mit vielen bunten Elementen.

 

Weiter gings mit Sightseeing. Und das (fast) alles zu Fuß. An der Seine entlang bis zum Eiffelturm, vom Louvre bis nach Montmatre zur Sacre Coeur Kirche, von der man einen tollen Blick über die ganze Stadt hat. Dann durch die kleinen Gassen von Marais und über die wunderschönen Brücken zu Notre Dame. Hinter jeder Ecke steht ein imposantes Gebäude, Schloß oder Monument. Alles riesengroß und beeindruckend. Obwohl ich schon mal da war, bin ich immer noch geflashed von dieser tollen Stadt. Es war bestimmt nicht das letzte Mal das ich diese tolle Stadt besucht habe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0